Williams: Handtaschen statt Flitterwochen

+
Robbie Williams kann angeblich mit Frau Ayda nicht in die Flitterwochen fahren. Der Grund: Viele, viele Handtaschen.

München - Take-That-Sänger Robbie Williams (37) kann sich nach einem ausgiebigen Einkaufsbummel in Italien angeblich keine Flitterwochen mit Ayda Field mehr leisten.

“Ich habe mein ganzes Geld in Rom für Handtaschen und Schuhe ausgegeben. Deshalb geht es nirgendwo hin. Wir bleiben zu Hause“, sagte Williams der Nachrichtenagentur dpa in München vor dem letzten Konzert der Europatournee von Take That am Freitagabend.

“Wir hatten keine Flitterwochen. Jeder fragt mich nach diesen Ferien, die wir angeblich machen wollen. Aber es gibt keine Flitterwochen“, erklärte Williams. Er ist seit fast einem Jahr mit der Schauspielerin Ayda Field verheiratet. Williams bekräftigte, er wünsche sich Kinder mit seiner Frau. “Ja, wenn ich es nicht mit Ayda will, mit wem dann? Wir wollen Kinder, ja“, sagte der Sänger.

Auch über seine Zukunftsplanungen sprach der Brite: Mit seiner Frau will er auch einmal Kinder haben. "Wenn ich es nicht mit Ayda will, mit wem dann? Wir wollen Kinder, ja."

dpa

Kommentare