Ex-GNTM-Juror im Interview

Wolfgang Joop verrät, bei welchem Wort Heidi Klum noch heute zittert

+
2014 und 2015 stander an Heidis Seite, wenn es um die Castingshow „Germany‘s Next Topmodel“ ging. 

Wolfgang Joop gehört zu den erfolgreichsten Designern des Landes. Gegenüber GQ sprach er über seine Zeit bei „GNTM“ und verglich Heidi Klum mit einer herausragenden Persönlichkeit

Bei „Germany‘s Next Topmodel“ mauserte er sich schnell zum Publikumsliebling: Wolfgang Joop. 2014 und 2015 unterstütze er Model-Mama Heidi Klum als Juror der Castingshow. Nun packte der Designer der Modemarke Wunderkind über Heidi Klum aus. Im exklusiven Interview mit GQ sprach der 74-Jährige über die Sendung und traf einen sonderlichen Vergleich in Bezug auf Heidi Klum. 

Designer Joop bewundert Heidi Klum

Er habe sich durch Heidis Sendung neu entdeckt, sagte Joop. „In den 90ern war für mich alles easy. Man war attraktiv, das Geld floss, alles gelang einem. Man schwamm wie ein Fettauge auf der Suppe der Gesellschaft. Das Fatale war, dass einen das selbstverliebt und unkritisch sich selbst gegenüber machte.“

Heidi sei da ganz anders, so der Designer und fand nur noch positive Worte für die Model-Mama, die zuletzt auf Instagram immer wieder von ihren Fans fiese Kommentare über sich ergehen lassen muss. „Ihre Disziplin und geschäftliche Klugheit schützen sie vor Hybris, und ihr Mutterwitz sorgt dafür, dass sie sich nicht allzu ernst nimmt. Ich habe gelernt, sie dafür zu bewundern und zu verehren.“ Sie sei eine leistungsstarke Frau, vor der er einen Kotau mache. 

Heidi Klum: Dieses Wort bringe sie heute noch zum Zittern

Doch wer glaubt, dass Heidi es im Model-Business immer sehr einfach gehabt hatte, der täuscht sich wohl gewaltig. Ein einziges Wort soll sie sogar heute immer noch zum Zittern bringen, wenn sie an ihre Anfänge im Model-Business zurückdenkt. „Naiv“ bezeichnet Joop ihren Weg von Bergisch Gladbach zu Beginn ihrer Karriere nach Paris. Sie „kriegte eine Tür nach der anderen ins Gesicht.“ Höre sie heute das Wort „Paris“ fange sie immer noch an zu zittern, so brutal habe man sich ihr gegenüber damals benommen. Das Model-Dasein ist eben kein Ponyhof. Vermutlich einer der Gründe, warum sie Jahr für Jahr Mdächen in die echte Welt des Model-Business führen will. 

Heidi Klum: Wolfgang Joop vergleicht sie mit Arnold Schwarzenegger

„Je älter sie wird“, sagte Joop in der GQ, „desto höher ist ihr Marktwert im Unterhaltungsgeschäft.“ Den Vergleich, den er danach jedoch im Interview traf, kann man schon als sonderlich bezeichnen. Das Supermodel, das zuletzt Tom Kaulitz heiratete, vergleicht er mit Arnold Schwarzenegger. „Sie, eine Europäerin, ist Amerika“, so Joop und beweist mit dieser Aussage auf jeden Fall, wie viel er von ihr hält. 

Zuletzt machte das Model jedoch eher mit leicht bedeckten Auftritten auf Instagram und durch ihre Hochzeit und die Flitterwoche mit Tom Kaulitz auf sich aufmerksam. Die nächste Staffel „Germany‘s Next Topmodel“ lässt auch noch ein wenig auf sich warten. Aber wer weiß, vielleicht sitzt Wolfgang Joop ja irgendwann auch wieder in der Jury. 

Nun ist ein fast 20 Jahre altes Foto aufgetaucht, das Heidi Klum vor einem Flugzeug zeigt. Doch sie wird auf Foto ignoriert: „Geh aus dem Weg.“ Einige Kommentare haben es auf das Model abgesehen.

mbr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare