Frederic von Anhalt will einmal ihre Asche mit nach Deutschland nehmen

Zsa Zsa Gabor geht es laut Ehemann sehr schlecht

+
Zsa Zsa Gabor hält geheim, in welchem Jahr sie in Ungarn geboren ist. Die Angaben variieren zwischen 1917 und 1919.

München - Frederic von Anhalt bangt um das Leben seiner Ehefrau, der Ex-Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor.

Ihr gehe es sehr schlecht. “Sie hat hohes Fieber und obendrein auch noch wahnsinnige Kopfschmerzen. In ihrem Alter ist eine Lungenentzündung fatal“, sagte der 65-Jährige in einem Interview der Illustrierten “Bunte“. Auf die Frage, ob er mit dem Schlimmsten rechne, antwortete der Adoptivprinz: “Die Ärzte haben mich zumindest darauf vorbereitet, dass Zsa Zsa das vielleicht nicht überlebt.“

Sie sei eine Kämpferin und zäh, sagte er. “Aber eigentlich hat sie schon länger keine richtige Lust mehr zu leben. Ihre Freundinnen sterben langsam alle weg. Das macht sie traurig.“ Das Ehepaar hat für den Todesfall Verabredungen getroffen. “Sollte Zsa Zsa vor mir sterben, dann will sie, dass ich ihre Asche mit nach Deutschland nehme. Nach ihrem Tod werde ich nämlich zurück nach Köln oder Düsseldorf ziehen“, sagte der 65-Jährige. Sie wolle in seiner Nähe sein.

Zsa Zsa Gabor ist seit 1986 mit ihm verheiratet; er hieß vor der Adoption Robert Lichtenberg und hatte in Deutschland unter anderem Sauna-Betriebe. Völlig ernst nimmt das Paar das Thema Sterben allerdings nicht. Denn von Anhalt erzählte: “Kürzlich habe ich sie gefragt, welches Alter ich auf ihren Grabstein schreiben soll. Sie lachte und meinte: 150. So würde sich jeder ärgern.“ Die Gabor hält geheim, in welchem Jahr sie in Ungarn geboren ist. Die Angaben variieren zwischen 1917 und 1919. Ihre Mutter Jolie Gabor starb mit 102 Jahren.

AP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare