71-Jähriger zündet sich vor Landgericht an

+
Auf dem Boden vor dem Koblenzer Landgericht sind Brandflecken zu sehen.

Koblenz - Ein 71-jähriger Mann hat sich am Montagnachmittag vor dem Koblenzer Landgericht mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet. Über die Hintergründe ist noch nichts bekannt.

Ein 71-jähriger Mann aus dem Rhein-Lahn-Kreis hat sich am Montagnachmittag vor dem Koblenzer Landgericht mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet. Mit schweren Verbrennungen wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert, wie die Polizei mitteilte. Nach deren Angaben handelt es sich um einen Rentner aus Katzenelnbogen. Über die Hintergründe war zunächst nichts bekannt.

Bilder vom Ort des Geschehens

Sextäter verbrennt sich vor Koblenzer Landgericht

Medienberichte, wonach der Mann mit seiner Selbstverbrennung gegen ein vermeintliches Fehlurteil protestieren wollte, bestätigte die Polizei nicht. Die Ermittlungen liefen diesbezüglich noch.

Ein Justizangestellter habe den Brennenden mit einem Feuerwehrlöscher gelöscht, sagte eine Gerichtssprecherin

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare