Achteinhalb Jahre Haft im Kinderpornoprozess

Darmstadt - Der 57-jährige Mann, der im Prozess gestanden hat, mehrere Kinder teils schwer missbraucht zu haben, ist zu achteinhalb Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden.

Im Darmstädter Kinderpornoprozess hat das Landgericht am Mittwoch einen Hauptangeklagten zu achteinhalb Jahren Haft plus Sicherungsverwahrung verurteilt. Der 57 Jahre alte Speditionskaufmann aus Wald-Michelbach im Odenwald hatte eingeräumt, Kinder mehrfach teils schwer missbraucht zu haben.

Die Anklage hatte zehn Jahre Haft plus Sicherungsverwahrung gefordert, die Verteidigung eine Sicherungsverwahrung abgelehnt. In dem Verfahren sind sieben von insgesamt neun Angeklagten bereits verurteilt. Der 57-Jährige erhielt die bisher höchste Strafe. Gegen einen Mann geht der Prozess weiter. Die Männer hatten im Internet massenweise Kinderpornos getauscht.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare