Mit 80 noch Nachtelfe

Das ist die wohl älteste „World of Warcraft“-Spielerin

+
Seit mehr als sieben Jahren begeistert von dem Online-Rollenspiel-Epos: Rita Naurath aus Eimke spielt regelmäßig „Word of Warcraft“. Für sie ist es nicht nur Entspannung, sondern zugleich auch ein prima Gedächtnistraining, sagt sie.

Eimke/Azeroth - Rita Naurath aus Eimke ist mit ihren 80 Jahren die wahrscheinlich älteste „World of Warcraft“-Spielerin in Deutschland. Mit ihrer Nachtelfe Atir mischt sie beim Online-Rollenspiel mit.

Rita Naurath aus Eimke ist eine von mehr als acht Millionen WoW-Spielern weltweit. Was daran so besonders ist? Rita Narauth ist 80 Jahre alt und gehört damit zu den wahrscheinlich ältesten Fans des Online-Rollenspiels.

„Pandaria finde ich echt niedlich“, sagt die Rentnerin. Damit meint sie die Spielwelt Pandaria, die mittlerweile vierte Erweiterung des Hauptspiels. Wie der Name erahnen lässt, sind dort Pandas die Ureinwohner – niedlich und kampfstark.

Entweder allein oder auch mit ihrem Sohn und der Schwiegertochter spielt Rita Naurath. „Über Skype sprechen wir miteinander“, beschreibt die 80-Jährige den Spielverlauf. Das habe schließlich den Vorteil, dass man sich Nachrichten nicht langwierig tippen müsse. „Skype ist wie telefonieren.“

Bei der Frage, ob sie anderen Spielern verrät, wie alt sie sei, muss sie lächeln: „Einmal wollte das ein vielleicht 14-Jähriger von mir wissen“, erinnert sich die Eimkerin. „Ich sagte ,ziemlich alt‘“. „Dann bist du sicher schon 30“, antwortete daraufhin der Jugendliche. „Das war einfach nur süß.“

Die ganze Geschichte von Rita Naurath gibt es bei unserem Partneportal az-online.de.

Kommentare