ZDF-Sendung

Aktenzeichen XY: Brutale Attacke am Westbahnhof - Polizei nennt neues Detail

+
Der mutmaßliche Täter in der S4. 

Aktenzeichen XY im ZDF: Ein Fahrgast wird in Frankfurt brutal niedergeschlagen. Im ZDF wird der Fall aufgerollt. Die Polizei nennt ein neues Detail.

Update, 12. Juli, 15:01 Uhr: Laut einer Polizeisprecherin hat sich eine Zeugin gemeldet. Sie gab an, den Verdächtigen zu kennen. Diesen Hinweis werde die Polizei nun überprüfen.

Aktenzeichen xy: Viele Hinweise

Update, 13:26 Uhr: Inzwischen sind bereits zahlreiche Informationen bei der Bundespolizei eingegangen. "Wir haben 44 Hinweise erhalten, mit denen wir arbeiten können", sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Koblenz am Donnerstag. Nun folgt die Auswertung.

Erstmeldung vom 11. Juli 2019: Frankfurt – Es ist der Abend nach einem Spiel von Eintracht Frankfurt. Ein Spiel, das ein Mann als passionierter Eintracht-Fan sehen musste. Er ist 51 Jahre alt, treibt für sein Leben gerne Sport und hat einen Bürojob in Frankfurt. Nach dem gelungenen Abend will er seine Tante besuchen und am Westbahnhof in Frankfurt aussteigen. Doch es kommt anders. 

Aktenzeichen XY: Brutale Attacke mit schweren Folgen

Er betritt die Bahn und stellt sich an eine der Ausstiegstüren. Kurz nach ihm steigt ein unbekannter junger Mann mit einer roten Tüte ein. In der Bahn unterhält sich das spätere Opfer kurz vor dem Aussteigen mit einem Mann mit zwei kleinen Kindern. Dann hält die S4 am Bahnhof Frankfurt West. 

Der mutmaßliche Täter, kurz nach dem Betreten der Bahn. 

Der junge Mann folgt dem Eintracht-Fan, spricht ihn an und schlägt ihm mit einem gezielten Fausthieb ins Gesicht. Das Opfer stürzt und schlägt mit dem Hinterkopf auf dem harten Boden auf. Der Täter steigt wieder in die S4 und fährt weiter. Überwachungskameras zeigen, dass er in Rödelheim aussteigt. 

Attacke am Westbahnhof: Nichts ist wie vorher 

Das Opfer wacht im Krankenhaus wieder auf. Er kann sich an nichts erinnern. Die Platzwunde an seinem Kopf ist 4 cm groß und sehr tief. Er hat zum Tatzeitpunkt eine Menge Blut verloren. Wie ein Arzt später diagnostiziert, wurde durch den Aufschlag ein Schädelhirntrauma mit bleibenden Schäden verursacht. Seitdem leidet das Opfer an Koordinations- und Konzentrationsstörungen, kann keine lauten Geräusche ertragen und erleidet einen epileptischen Anfall. An Sport oder das Arbeiten ist nicht mehr zu denken. 

Aktenzeichen XY: Bundespolizei hofft auf Hinweise 

In der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" spricht der Erste Polizeihauptkommissar Bodo Schwalm von der Bundespolizei Frankfurt über den Fall. "In unserem Fall hat das Opfer bleibende Schäden erlitten, weswegen wir auch wegen einer schweren Körperverletzung ermitteln." Schwalm betont auch, wie wichtig die Arbeit der Zeugen in diesem Fall ist. 

Wie etwa der Mann mit den zwei kleinen Kindern, mit dem sich das Opfer kurz vor dem Aussteigen unterhalten hat. "Wir suchen einen blonden Mann, etwa 35 Jahre alt, mit zwei kleinen Kindern im Alter zwischen vier bis sechs Jahren und eine asiatisch wirkende Frau, vermutlich die Mutter der Kinder", so Schwalm. Darüber hinaus wird weiterhin nach dem Täter gesucht. Er soll ca 25 Jahre alt und zwischen 1,85 und 1,90 Metern groß sein. Er hat schwarze Haare und trug zur Tatzeit eine rote Einkaufstüte bei sich. Die Staatsanwaltschaft hat eine Belohnung von 1500 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, ausgesetzt. Hinweise bitte an die Bundespolizei Frankfurt unter 069-1301451106.

Marvin Ziegele/red

Auch interessant:

18-Jährige stirbt nach Messerstichen in Brust - Festnahme in Frankfurt

In Halle stirbt eine 18-Jährige nach einer Messerattacke. Der mutmaßliche Täter flüchtet. Wenige Stunden später können die Beamten einen Fahndungserfolg verzeichnen.

Friedberger Mordfall von 1988: Konkreter Hinweis gibt Ermittlern Hoffnung

Nun ist es doch wieder ein Hinweis aus Polen, der den Ermittlern Hoffnung gibt.

"Aktenzeichen XY": Cold Case aus Gießen! Leiche gefunden - doch keiner weiß, wer die Frau ist

"Aktenzeichen XY": Wieder ein Cold Case, diesmal aus dem hessischen Gießen. Wer ist die unbekannte Tote von der A5?

Aktenzeichen XY: Junge Frau in Frankfurt überfallen – Wer kennt diesen Mann?

Die Polizei sucht nach einem Mann, der in Frankfurt eine junge Frau überfallen haben soll. Jetzt sollen die Aktenzeichen-XY-Zuschauer helfen.

Aktenzeichen XY: Heiße Spur bei Fall Sandra G. - circa 150 Hinweise eingegangen

Wurde die damals 17-jährige Sandra G. von einer Brücke gestoßen? In der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ erhofften sich Ermittler neue Hinweise. Womöglich erfolgreich.

Aktenzeichen XY: Attacke am Westbahnhof – Zahlreiche Hinweise eingegangen

Ein Fahrgast in Frankfurt wird so brutal niedergeschlagen, dass er noch heute unter den Folgen leidet. In der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY wird der Fall nun wieder aufgerollt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare