Arbeiter erfrieren bei Minus 150 Grad

Solingen - Zwei Arbeiter sind in Nordrhein-Westfalen in einen Stickstofftank gefallen und bei Minus 150 Grad erfroren. Die beiden 24 und 27 Jahre alten Männer wollten den Tank eines Betriebs in Solingen reinigen.

Dabei geriet der 24-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache in den etwa Minus 150 Grad kalten Behälter. Als sein 27-jähriger Kollege versuchte ihn zu retten, fiel er ebenfalls hinein. Ein 37 Jahre alter Arbeiter, der den Männern helfen wollte, wurde schwer verletzt. Auch ein Feuerwehrmann musste sich nach der Bergung der Leichen medizinisch versorgen lassen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare