Banküberfall unblutig beendet

+
Die Polizei in Mühlheim an der Ruhr konnte einen Banküberfall unblutig beenden.

Mülheim/Ruhr - Die Polizei hat einen Banküberfall unblutig beendet. Ein Bankräuber bedrohte zehn Menschen mit einer Waffe bedroht. Eine Streife nahm ihn fest.

Ein Banküberfall ist am Mittwoch von der Polizei in Mülheim an der Ruhr ohne Blutvergießen beendet worden. Der 42-jährige Bankräuber wurde noch während der Tat von Streifenbeamten überwältigt und festgenommen, wie die Polizei mitteilte.

Der Mann hatte das Geldinstitut am Morgen gestürmt und rund zehn Angestellte und Kunden mit einer Schusswaffe bedroht. Zu einer Geiselnahme sei es aber nicht gekommen, erklärte ein Sprecher auf AP-Anfrage.

Nach Informationen der “Bild“-Zeitung gelang drei Angestellten die Flucht, gleichzeitig wurde die Polizei alarmiert. Noch vor dem Eintreffen des Sondereinsatzkommandos wurde der 42-Jährige festgenommen.

AP

Kommentare