Besoffener zwingt Güterzug zu Notbremsung

+
Ein angetrunkener Greifswalder hat einen Güterzug zur Notbremsung gezwungen.

Greifswald - Ein angetrunkener Greifswalder hat am Sonntag am Bahnhof der Hansestadt einen Güterzug zur Notbremsung gezwungen.

Wie die Bundespolizei am Montag in Pasewalk (Mecklenburg- Vorpommern) mitteilte, kam der Zug auf der Strecke Berlin - Stralsund gerade noch rechtzeitig vor dem 24-Jährigen zum Stehen. Der Mann, der sein Fahrrad auf dem Rücken trug, beschimpfte und bedrohte danach auch noch den Lokführer. Dieser setzte die Fahrt fort und gab der Polizei eine genaue Beschreibung des Mannes. Die Beamten konnten ihn kurze Zeit später fassen. Zuvor habe der Mann noch mehrere Autos am Bahnhof demoliert.

Gegen den Greifswalder werde jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie wegen Beleidigung, Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

dpa

Kommentare