Reise nach Norwegen

Urlauber aus Deutschland pfeift auf die Corona-Regel - und bekommt mehr, als nur eine saftige Geldstrafe

Eine Urlaubsreise nach Norwegen ist für einen Deutschen deutlich teurer geworden als geplant. Die Polizei spürte ihn inmitten seiner Freunde auf.

  • Ein Deutscher hat während seines Norwegen-Urlaubs eine Corona-Auflage ignoriert.
  • Als die Polizei das mitbekam, musste er eine Summe im vierstelligen Bereich zahlen - und saß prompt im Flieger zurück in die Heimat.
  • Das skandinavische Land warnt seit Kurzem vor Reisen nach Deutschland.

Romsdal/Norwegen - In der Corona-Pandemie* sind Reisende risikobehaftet - weil der Trip weg vom alltäglichen Bekanntenkreis oder gar Home Office sie womöglich eher in Kontakt mit dem Sars-CoV-2-Virus* bringt. Um eine zweite Welle* zu verhindern, werden in vielen europäischen Ländern Corona-Tests* und Quarantäne verordnet. Letztere ist in Norwegen für Einreisende aktuell mit zehn Tagen festgesetzt. Ein Urlauber aus Deutschland setzte sich nun über diese Bestimmung hinweg - und wurde knallhart in die Schranken verwiesen.

Corona-Quarantäne: Urlauber aus Deutschland hält sich nicht daran - Polizei greift durch

Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) berichtet, reiste der Mann per Flugzeug über die Niederlande ein. Sein Anlass: Freunde in dem skandinavischen Land besuchen. DIe norwegische Polizei spürte ihn aber in der Provinz Möre und Romsdal in der Region Vestlandet auf - im Kreise seiner Bekannten. Nicht in Quarantäne. Nach den aktuell geltenden Regeln dürfen Urlauber in Norwegen zwar alleine in der Natur spazieren gehen, sollen aber Orte meiden, an denen sie andere Menschen treffen könnten.

Kostenpunkt für den deutschen Urlauber: 20.000 Kronen Bußgeld, das sind etwa 1900 Euro. Besonders bitter: Er musste dem Bericht zufolge noch am selben Tag wieder nach Deutschland fliegen und darf von nun an zwei Jahre lang nicht nach Norwegen einreisen.

Norwegische Landschaft: Für einen Deutschen, der die Corona-Regeln missachtete, wurde die Reise in das Land nun teuer.

Coronavirus: Deutscher Urlauber pfeift auf Quarantäne - „Wir wollten hiermit ein deutliches Signal senden“

„Wir wollten hiermit ein deutliches Signal senden, dass die Polizei und andere Behörden es sehr ernst nehmen, wenn Quarantänebestimmungen gebrochen werden”, sagte ein Polizei-Mitarbeiter der Abteilung für Grenzsicherung demnach der norwegischen Nachrichtenagentur NTB.

Corona in Norwegen: Land warnt wegen Sieben-Tage-Inzidenz vor Reisen nach Deutschland

Norwegen warnt aktuell wegen der hohen Sieben-Tage-Inzidenz* der Corona-Neuinfektionen in Deutschland vor „nicht unbedingt notwendigen“ Reisen in die Bundesrepublik. In Deutschland stiegen die Fallzahlen zuletzt wieder an.

Am Donnerstag, den 10. September, findet in Deutschland der erste bundesweite Warntag seit der Wiedervereinigung statt. *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Sigrid Harms/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare