Kaum zu glauben

Mann fährt mit 4,35 Promille durch Darmstadt – erst die Polizei kann ihn stoppen

+
Alkoholfahrt in Darmstadt: Ein Mann fährt mit 4,35 Promille durch die Stadt.

Alkoholfahrt in Darmstadt: Ein Mann fährt mit 4,35 Promille durch die Stadt.

Darmstadt - Die Schlangenlinienfahrt eines 36-jährigen Mannes aus Darmstadt hat am frühen Dienstagmorgen (01.10) mit einer Blutentnahme auf dem 1. Polizeirevier, der Sicherstellung seines Führerscheins und der Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr geendet.

Bei den offenbar unkoordinierten und mehrfachen Versuchen, mit seinem Fahrzeug einen Bordrandstein an der Frankfurter Straße in Darmstadt zu überwinden, hatte der Fahrer, gegen 2.30 Uhr, die Aufmerksamkeit eines Rettungswagenteams auf sich gezogen.

Mann fährt betrunken durch Darmstadt: Polizei stoppt ihn

Eine hinzukommende Streife stoppte den Mann umgehend und schnell war der Grund für seine auffällige Fahrweise gefunden. Mit einem angezeigten Atemalkoholwert von 4,35 Promille hatte der 36-Jährige erheblich dem Alkohol zugesprochen.

Dass der Mann mit so viel Alkohol im Blut überhaupt noch Autofahren konnte, glich einem Wunder. Ab 3 Promille setzt laut dem Online-Portal "Alkohol? kenn dein Limit" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung der Lähmungszustand ein.

Darmstadt: Mann muss sich verantworten

Wer so viel Alkohol zu sich nimmt, bringt laut dem Portal das eigene Leben in Gefahr. Bewusst- und Reflexlosigkeit, Gedächtnisverlust und schwache Atmung sind die Symptome einer gefährlichen Alkoholvergiftung. Es drohen Lähmungen, Koma, Atemstillstand und Tod.

Der Fahrer aus Darmstadt wird sich nun zukünftig strafrechtlich verantworten und vorerst seinen Weg zu Fuß fortsetzen müssen. 

chw

Jüngst fiel der Polizei auf der A67 bei Darmstadt ebenfalls ein Fahrer auf, der in Schlangenlinien unterwegs war, berichtet op-online.de*.

Bei einem Polizeieinsatz in Darmstadt* haben die Beamten eine psychoaktive Naturdroge entdeckt. Die Droge wurde erstmals in Südhessen gefunden. Die Polizei hatte die Wohnung von zwei Dealer-Brüdern durchsucht.

Nachdem sie ihn in einer Straßenbahn angepöbelt haben, gehen fünf Jugendliche an der Haltestelle in Darmstadt auf einen jungen Mann los. Die Polizei sucht Zeugen.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion