Deutsches "Dracula-Schloss" wird versteigert

+
Ottomar Rodolphe Vlad Dracula Prinz Kretzulesco vor seinem „Dracula-Schluss“

Schenkendorf/Potsdam - Das Schloss eines “Graf Dracula“ im brandenburgischen Schenkendorf kommt am Montag unter den Hammer. Früher fanden dort „Blutsauger-Partys“ statt.

Der Verkehrswert des Grundstücks mit Schlossvilla, Orangerie, Biergarten, Pförtnerhäuschen und einem fünf Hektar großen Park liegt bei 535 000 Euro. Es habe sich bereits ein Interessent gemeldet, bestätigte die Direktorin des Amtsgerichts Luckenwalde, Roswitha Neumaier, am Freitag einen Bericht der “Märkischen Allgemeinen“.

“Graf Dracula“ Ottomar Rodolphe Vlad Dracula Prinz Kretzulesco - ein adoptierter Nachfahre des uralten rumänischen Geschlechts - starb im November 2007 mit 67 Jahren. In dem Schloss hatte der gelernte Bäcker einst regelmäßig mit dem Deutschen Roten Kreuz “Blutsauger-Partys“ veranstaltet. 

dpa

Kommentare