Übernahme-Projekt „Goethe“

Ende für 16 Real-Märkte: Diese Filialen werden zu Globus - schon ab April

Mit rot-weißem Flatterband ist einer der zwei Eingänge des Real-Marktes in Duisburg Süd abgesperrt.
+
Das Ende von Real rückt immer näher. Globus wird mindestens 16 ehemalige Filialen übernehmen.

Das Ende von Real schreitet weiter voran. Neben Kaufland und Edeka darf auch Globus Filialen übernehmen - der Umbau der ersten zwei soll bereits im April beginnen.

Neckarsulm/St. Wendel - Die endgültige Zerschlagung der Warenhaus-Kette Real schreitet weiter voran. Kaufland und Edeka übernehmen den größten Teil der ehemaligen Filialen, aber auch Globus wurden bis zu 24 Standorte zugesichert. Nun liegen die Pläne für die Übernahme von 16 Real-Märkten durch Globus vor. Mit dem Übernahme-Projekt „Goethe“ sollen ab April die Standorte Braunschweig und Krefeld umgebaut werden und am 10. Mai unter neuer Flagge öffnen. Der Rest der 16 Märkte soll ab Herbst beziehungsweise ab nächstem Jahr umgebaut werden. Darunter ist auch eine Filiale in Mannheim.

Wie BW24* berichtet, werden diese Filialen schon ab April zu Globus - Ende für 16 Real-Filialen.

Kaufland aus Neckarsulm (Kreis Heilbronn) bekam vom Bundeskartellamt die Zusage für die Übernahme von bis zu 92 Real-Filialen (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare