Ermittlungen wegen Verrats von Abi-Aufgaben

+
Die Staatsanwaltschaft in Fulda ermittelt gegen einen Schulamts-Mitarbetiter, der seiner Tochter die Abi-Aufgaben gegeben haben soll.

Fulda - Die mutmaßliche Schummelei eines Mitarbeiters des Schulamtes zugunsten seiner Tochter beschäftigt die Justiz. Es soll ihr die Lösungen für die Abi-Klausuren gegeben haben.

Die Staatsanwaltschaft Fulda ermittelt gegen den Mann, der Lösungen für die zentrale Realschulprüfung weitergegeben haben soll. Die Behörde prüft nun, ob sie ihm Siegelbruch und die Verletzung von Dienstgeheimnissen nachweisen kann, sagte ein Sprecher am Dienstag. Der Mann bestreitet die Tat.

Siegelbruch und die Verletzung von Dienstgeheimnissen kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder einer Geldstrafe geahndet werden. Die Klausuren seiner Tochter hatten in Deutsch, Englisch und Mathematik eine verdächtige Ähnlichkeit mit den Musterlösungen. Beim Schulamt läuft ein Disziplinarverfahren gegen den Mitarbeiter, der nach Kassel versetzt wurde und zurzeit krankgeschrieben ist.

dpa

Kommentare