Feuchter Advent: Navi lotst Autofahrer in den Main

Offenbach - Blindes Vertrauen in ein Navigationsgerät hat fünf jungen Männern in Offenbach einen feuchten Advent im Main beschert.

Am späten Samstagabend steuerte der Fahrer seinen Kleinwagen über den Fähranleger in den Fluss, wie die Polizei am Sonntag in Offenbach berichtete. Der Fahrer hatte sich voll auf die Anweisungen seines Navis verlassen.

Männer konnten sich retten, Wagen ging unter

Die ortsunkundigen Männer konnten sich aber unverletzt aus dem Auto befreien und das rettende Ufer erreichen, bevor das Fahrzeug unterging. Die Offenbacher Feuerwehr barg den Wagen später aus dem Wasser. Nur wenige Kilometer flussaufwärts hatte bereits am Samstagmorgen ein Autobesitzer seinen Wagen am Mainufer in Seligenstadt abgestellt und die Handbremse nicht angezogen. Nachdem er ausgestiegen war, musste er seinem Auto dabei zusehen, wie es ebenfalls an einem Fähranleger in den Fluss rollte. Es versank nicht ganz, lief jedoch mit Wasser voll. Abschleppdienst und Feuerwehr konnten auch dieses Fahrzeug wieder an Land holen.

dpa

Kommentare