Haftstrafe für Böller-Explosion auf Schulhof

+
Zwei Jahre und acht Monate Haft für eine Böller-Explosion auf dem Schulhof.

Halle - Ein 22-Jähriger, der mit einem Böller auf einem Schulhof in Bad Dürrenburg (Sachsen-Anhalt) fünf Kinder verletzt hat, muss für zwei Jahre und acht Monate in Haft.

Die Strafe, die das Landgericht Halle am Freitag verhängte, berücksichtigt zudem eine weitere Tat: Kurz vor der Böller-Attacke hatte der Angeklagte in der Stadt mit einer Softair-Pistole auf Passanten geschossen und eine 69 Jahre alte Frau verletzt.

Das Gericht blieb mit dem Urteil unter der von der Verteidigung beantragten Strafe von drei Jahren Haft. Die Staatsanwaltschaft hatte drei Jahre und drei Monate gefordert.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare