Polizei ermittelt

Mann und Hund sterben in den Flammen - Polizei äußert sich zu Brandursache

Feuerwehr Frankfurt Bombe Fund Gallus Freitag
+
In Steinau an der Straße bei Hanau ist ein Wohnhaus in Brand geraten. Ein Mann und sein Hund starben (Symbolbild).

Ein Mann ist in Steinau an der Straße bei Hanau bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Nun steht die wahrscheinliche Brandursache fest.

  • In Steinau an der Straße nahe Hanau kommt es zu einem Brand.
  • Ein Mann und sein Hund sind bei dem Feuer ums Leben gekommen.
  • Die Polizei äußerte sich nun zur Brandursache.

Update vom Mittwoch, 21.10.2020, 14.54 Uhr: Nach dem tödlichen Brand in einem Einfamilienhaus in Steinau an der Straße nahe Hanau gibt es nun neue Informationen zur Brandursache. Die Polizei geht demnach von einem technischen Defekt in der Küche aus.

Zur Klärung werde am Donnerstag der Brandort von Spezialisten des Landeskriminalamts untersucht, sagte ein Polizeisprecher in Offenbach am Mittwoch. Die Ermittler schätzen den Schaden auf etwa 60.000 Euro. Bei dem Feuer nahe Hanau waren der 84-jährige Bewohner, ein Hund und zwei Puten gestorben.

Hanau/Steinau: Mann und Hund sterben in den Flammen - Erste Hinweise zur Brandursache

Update vom Dienstag, 20. Oktober 2020, 13.27 Uhr: Ein Mann und drei Tiere sind in der Nacht zu Dienstag bei einem Brand in einem Wohnhaus in Steinau an der Straße nahe Hanau ums Leben gekommen. Der 84-Jährige wurde von der Polizei tot geborgen, sagte ein Polizeisprecher. Auch der Hund des Mannes starb bei dem Brand.

Zusätzlich befanden sich zwei Puten in dem Haus in Steinau an der Straße nahe Hanau. Warum diese sich dort aufhielten, konnte die Polizei nicht sagen. Nach ersten Erkenntnissen war das Feuer in der Küche des Hauses ausgebrochen. Die Brandursache wird derzeit jedoch noch untersucht, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei müsse zunächst abwarten, bis die Brandstelle abgekühlt und Rauchgase verschwunden seien. Das Haus sei nach dem Brand „unbewohnbar“, sagte der Sprecher.

Wohnhausbrand: Mann stirbt zusammen mit seinem Hund in den Flammen

Erstmeldung vom Dienstag, 20. Oktober 2020: Hanau/Steinau an der Straße – Ein Mann ist in der Nacht auf Dienstag (20.10.2020) bei einem Wohnungsbrand nahe Hanau verstorben. Auch sein Hund wurde ein Opfer der Flammen.

Wie die Polizei berichtet, brach der Brand nach ersten Erkenntnissen im Erdgeschoss des Wohnhauses in Steinau an der Straße, etwa 40 Kilometer von Hanau entfernt, aus. Nachbarn haben daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten den 84-jährigen Bewohner des Hauses nicht mehr retten. Sie fanden ihn und seinen Hund tot im Haus.

Bei Hanau: Brand in Steinau an der Straße - Mann und sein Hund kommen ums Leben

Der Sachschaden wird nach ersten Erkenntnissen auf rund 60.000 Euro geschätzt. Wie es zu dem Brand nahe Hanau kam und wann genau dieser ausbrach, ist noch unklar. (Marcel Richters und Sarah Neumeyer mit dpa)

Bei einem anderen Brand stand in Hanau der Dachstuhl eines Hauses in Flammen. Feuerwehr und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Löscharbeiten gestalteten sich kompliziert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion