Junge (8) abenteuerlustig - Suchaktion

Dresden - Ein Lausbubenstreich hat die Polizei stundenlang in Atem gehalten und die Eltern eines Achtjährigen erschreckt. Das Kind war spurlos verschwunden - aus Abenteuerlust.

Ein Achtjähriger hat in der Sächsischen Schweiz eine größere Suchaktion der Polizei ausgelöst und seinen Eltern einen gehörigen Schrecken eingejagt. Der Junge war am Sonntagabend plötzlich spurlos verschwunden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die besorgten Eltern alarmierten die Polizei, die daraufhin alle verfügbaren Kräfte sowie Spürhunde und einen Hubschrauber in Bewegung setzte.

Entdeckt wurde das Kind erst Stunden später kilometerweit entfernt von einer Streife am Straßenrand: Der Junge war aus Abenteuerlust im Kofferraum eines Autos ausgebüxt. Den Plan hatte er gemeinsam mit einem Freund ausgeheckt, der mit seiner Mutter zu Besuch gekommen war. Während diese half nach einem Umzug Kisten auszupacken, versteckte sich der Achtjährige im Kofferraum ihres Autos und fuhr als “blinder Passagier“ zum Dorf seines Freundes mit, wo der ihn unbemerkt aussteigen ließ.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare