Kasseler Schülerin nicht an Schweinegrippe gestorben

+
Eine Kasseler Schülerin ist nicht an Schweinegrippe gestorben.

Kassel - Drei Wochen nach dem Tod einer Kasseler Schülerin ist klar, dass die 15-Jährige nicht an Schweinegrippe gestorben ist. Das hat eine Obduktion ergeben.

Die Schülerin sei an den Folgen einer Herzmuskelentzündung gestorben, sagte die Leiterin des Kasseler Gesundheitsamtes, Karin Müller, am Freitag. Mit einem Speicheltests war bei der 15-Jährigen das Schweinegrippe-Virus festgestellt worden.

Die Ursache der Entzündung lässt sich nach Angaben der Mediziner nicht klären, da weder im Blut noch im Herzmuskel Erreger nachgewiesen werden konnten. Herzmuskelentzündungen könnten durch weit verbreitete Viren hervorgerufen werden, ohne dass dies im Einzelfall immer belegt werden könne, sagte der Ärztliche Geschäftsführer des Klinikums Kassel, Prof. Wolfgang Deinsberger.

dpa

Kommentare