Leichenbilder auf Laptop des Taximörders

+
Der mutmaßliche Taximörder vom Bodensee soll nach Aussage der Polizei Bilder von Leichen und Pornos auf seinem Laptop gehabt haben.

Konstanz - Auf dem Laptop des mutmaßlichen Taximörders vom Bodensee hat die Polizei Bilder von Leichen gekoppelt mit Pornografie gefunden. Beamte sagten vor Gericht aus.

Das berichtete ein Kripobeamter am Dienstag vor dem Konstanzer Landgericht. “Es war eine Verquickung übelster Darstellungen von Gewalt und Pornografie“, sagte der Zeuge. Dabei habe es sich um eine russische Internetseite gehandelt.

Lesen Sie auch:

Mutmaßlicher Taximörder total vermummt vor Gericht

Ein 28-Jähriger steht vor dem Konstanzer Landgericht, weil er am 9. Juni 2010 eine 32 Jahre alte Taxifahrerin erstochen haben soll, um sie anschließend zu vergewaltigen. Der Anklage zufolge hatte sich der 28-Jährige von Friedrichshafen zur Insel Mainau fahren lassen. Auf dem Rückweg tötete er die Frau mit mehreren Messerstichen.

Die Verteidigung hält den 28-Jährigen für psychisch krank. Bereits am Tag zuvor soll er eine 44-jährige Taxifahrerin in Singen (Kreis Konstanz) mit einem Messer schwer verletzt und vergewaltigt haben. Ein Urteil wird am 8. Februar erwartet.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare