Zwangsausschüttung macht es möglich

28 Millionen Euro garantiert ausgeschüttet: So einfach kann der Lotto-Jackpot an diesem Mittwoch geknackt werden

Lotto-Kugeln bei der Ziehung.
+
Der Lotto-Jackpot kann diesmal ganz leicht geknackt werden.

Einmal im Lotto gewinnen, diesen Traum hegen vermutlich viele Menschen. Durch die Lotto-Ziehung am Mittwoch kann dieser Traum für so manchen erfüllt werden.

  • Der Lotto-Jackpot beinhaltet am Mittwoch, 19. August, rund 28 Millionen Euro.
  • Durch eine garantierte Zwangsausschüttung wird der Jackpot in jedem Fall geleert.
  • So einfach kann der Jackpot diesmal geknackt werden.

München - Einen Sechser im Lotto wünscht sich vermutlich jeder, der an der Ziehung der Lottozahlen teilnimmt. Dass ein "einfacher" Sechser nun sogar ausreicht, um den ganz großen Jackpot zu knacken, das gibt es wahrlich nicht oft. Doch wie Lotto Bayern nun mitteilt, hat es die kommende Ziehung der Lottozahlen am Mittwoch, 19. August, wahrlich in sich. Bei der aktuellen Ziehung wird der rund 28 Millionen schwere Jackpot in Lotto 6aus49 nämlich garantiert geleert.

Wie Lotto Bayern weiter erklärt, kann dann nämlich bereits ein „einfacher" Sechser (Gewinnklasse 2) ausreichen, um den Jackpot zu knacken. Doch dieser Fall tritt demnach nur dann ein, wenn es wie in den zwölf vergangenen Ziehungen der Gewinnklasse 1, also sechs Richtige plus die Superzahl, wieder keinen Gewinner gibt.

Lotto: Ziehung der Lottzahlen 6aus49 am Mittwoch mit garantierter Zwangsausschüttung

Über genau solch einen Sechser im Lotto durfte sich am vergangenen Samstag ein Lotto-Spieler aus Oberbayern freuen, rund 644.484,00 Euro konnte sich der anonyme Spieler aus Oberbayern sichern.

„Nach den Teilnahmebedingungen darf der Jackpot im LOTTO 6aus49 nur über zwölf Ziehungen anwachsen. Gibt es in der 13ten Ziehung wieder keinen Gewinner, greift die sogenannte Zwangsausschüttung. Theoretisch könnte dann der aktuelle Jackpot bereits mit fünf Richtigen plus Superzahl (Gewinnklasse 3) gewonnen werden. Nämlich in dem Fall, dass es auch in der Gewinnklasse 2 keine Gewinner gibt“, erklärt Lotto Bayern in einer aktuellen Mitteilung. Diese Form der Ausschüttung findet am 19. August zum letzten Mal statt. Ab dem 23. September treten neue Lotto-Regeln in Kraft.

Lotto: So einfach kann der Jackpot an diesem Mittwoch geknackt werden

Sollte dieser Fall am kommenden Mittwoch im Lotto 6aus49 eintreten, könnte es zur sechsten Zwangsausschüttung in der deutschen Lottogeschichte kommen. Die Jackpots der beiden letzten Zwangsausschüttungen wurden mit sechs Richtigen von einem Lotto-Spieler aus Thüringen am 3. Juni 2020 geknackt. Sein Gewinn: rund 32 Millionen Euro. Ein weiter Lotto-Spieler konnte sich am 29. Juni 2019 mit ebenfalls sechs Richtigen über den Jackpot freuen. Der Teilnehmer aus NRW sicherte sich damals rund 31 Millionen Euro.

Im Mai hatte ein Spieler aus dem Raum Ingolstadt rund eine Million beim Lotto abgeräumt - ein Detail fehlte zu einem noch größeren Gewinn. Lotto Deutschland hat Veränderungen beim Glücksspiel um die sechs Richtigen angekündigt. Am Mittwoch (19. August) kommt es zu einer letzten garantierten Ausschüttung nach zwölf Ziehungen. Lottospieler müssen sich künftig auf eine Änderung einstellen, denn der Lottoschein für 6 aus 49 wird ab September teurer.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare