Mann hat 5,4 Promille und Alkoholvergiftung

Worms - Ein Mann ging in eine Krankenhaus, um sich wegen mehrerer Verletzungen behandeln zu lassen. Dabei entdeckten die Ärzte einen Promillewert von 5,4 Promille.

Auf rekordverdächtige 5,4 Promille hat es ein Mann in Worms (Rheinland-Pfalz) gebracht. Der 29-jährige erlitt dabei eine Alkoholvergiftung, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Er war außerdem zusammengeschlagen und schwer verletzt worden.

Als er wegen der Verletzungen in ein Krankenhaus kam, entdeckten die Ärzte bei einer Schnelluntersuchung seinen Promillewert. Erst Anfang Juli war im thüringischen Saalfeld ein Mann mit fünf Promille in eine Klinik gebracht worden.

Fünf Promille Alkohol wären für viele Menschen tödlich, hieß es damals. Bei dem Mann habe es sich wohl um einen starken Gewohnheitstrinker gehandelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare