Vorfall im Münchner Osten

Mann schießt auf Balkon herum: Zeugen wählen Notruf - dann macht Polizei eine Entdeckung

Zeugen hörten von einem Balkon in München Schüsse. (Symbolbild)
+
Zeugen hörten von einem Balkon in München Schüsse. (Symbolbild)

Anwohner haben im Osten Münchens Schüsse gehört. Ein Mann soll diese von einem Balkon aus abgegeben haben. Sofort rückte die Polizei an - und wurde fündig.

  • Zeugen hörten in München Schüsse.
  • Ein Mann soll diese von einem Balkon aus abgegeben haben.
  • Die Polizei rückte an und machte eine weitere Entdeckung in der Wohnung des Manns.

München - Schockmoment im Osten von München: Anwohner hörten am Freitagabend (27. Dezember 2019) Schüsse und alarmierten die Polizei. Gegen 21.45 Uhr hatten Zeugen der Polizei gemeldet, dass in der Bad-Schachener-Straße ein Mann auf einem Balkon herum schießen würde. Beamte eilten daraufhin sofort zu dem Haus und umstellten das Gebäude. 

München: Zeugen hören Schüsse - Polizei rückt sofort an

Als die Beamten das Gebäude im Osten von München betraten, wurde der Mann unmittelbar angetroffen und festgenommen. Die zuvor verwendete Schusswaffe, eine PTB-Waffe (dazu gehören beispielsweise unter anderem Schreckschusswaffen), wurde zudem gefunden und durch die Polizei sichergestellt. Bei dem festgenommenen Mann handelt es sich um einen 22-jährigen Münchner. 

Mann schießt auf Balkon in München herum: Zeugen alarmieren Polizei - und die wird fündig

In der Wohnung des 22-Jährigen wurde Marihuana-Geruch festgestellt, teilte die Polizei mit. Daraufhin wurde die Wohnung durchsucht. Dabei konnte eine „nicht unerhebliche Menge Betäubungsmittel und eine Aufzuchtanlage“ gefunden werden. Zudem hatte der Münchner weitere PTB-Waffen und Gegenstände, die unter das Waffengesetz fallen, in der Wohnung. Doch damit nicht genug: Die Beamten fanden zudem hohe Bargeldbeträge in mehreren Währungen. 

Zeugen hören Schüsse und wählen Notruf: Polizei nimmt 22-Jährigen fest

Der 22-Jährige wurde der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Die Ermittlungen wegen Handel mit Betäubungsmitteln, illegalem Anbau von Betäubungsmitteln sowie den Verstößen nach dem Waffengesetz werden durch das Kriminalfachdezernat 8 geführt.

mm/tz

Mit Spezialkräften hat die Polizei in München einen Hochzeitskorso überprüft. Zuvor hatte ein Anwohner Schüsse gemeldet. In Berlin läuft derzeit ein Großeinsatz der Polizei: Am Checkpoint Charlie in Berlin sind Schüsse gefallen. Vor kurzem sind ebenfalls in München Schüsse gefallen, als ein Streit eskalierte, wie tz.de* berichtet. Erneut fallen Schüsse in Berlin. Bei einer Auseinandersetzung im Tempodrom stirbt ein Mensch. Weitere werden verletzt.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare