Im Bereich Traunstein, Traunreut und Freilassing

Polizei und SEK stellen kiloweise Drogen bei Razzien sicher - und sprengen Tür

Schüsse oder schussähnliche Geräusche soll es am Mittwochabend in Traunreut gegeben haben. Die Schüsse wurden inzwischen dementiert. Von der Polizei bestätigt sind inzwischen allerdings mehrere SEK-Einsätze im Bereich Traunstein, Traunreut und Freilassing.

Traunreut - Unter der Führung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd wurden am Mittwoch im Bereich Traunreut, Traunstein und Freilassing mehrere Objekte durch Beamte des Fachkommissariats für Rauschgiftdelikte der Kripo Traunstein mit der Unterstützung durch Einsatzkräfte der regionalen Dienststellen sowie der Polizeiinspektion Spezialeinheiten durchsucht. 

Polizei nimmt drei Personen fest

Bei den Durchsuchungen wurden diverse Beweismittel, darunter auch mehrere Betäubungsmittel im Kilobereich (Marihuana, Kokain, Amphetamin), aufgefunden und sichergestellt. In dem Zusammenhang wurden drei Personen vorläufig festgenommen. Die sachleitende Staatsanwaltschaft Traunstein stellte gegen die drei Tatverdächtigen Haftantrag.

Auch in Bergen waren Spezialeinsatzkräfte im Einsatz. In Traunreut soll außerdem eine Tür aufgesprengt worden sein. Jetzt hat chiemgau24.de* neue Details und Fotos zu dem Fall.

Auch interessant: Größter Drogenfall in der Geschichte des Bayerischen LKA geklärt

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.