Preis-Panne bei Otto:Macbook Air für 49,95 Euro

+
Ein MacBook Air von Apple. So ein Modell kostete beim Onlineshop von Otto kurzzeitig 49,95 Euro. 

Hamburg - Riesen-Panne im Online-Shop von Otto. Der  Versandhändler bot den Laptop „MacBook“ von Apple (Normalpreis: 1.699 Euro) kurzzeitig für 49,95 Euro an. Viele Kunden bestellten. Nun ist unklar, ob Otto liefern muss.

Am Dienstag waren die Laptops falsch ausgezeichnet. Im Internet (etwa auf dem Microblogging-Dienst „Twitter“) verbereitete sich die Kunde wie ein Lauffeuer. Mittlerweile hat der Versandhädler die Preis-Panne in seinem Online-Shop beseitigt und die MacBook Airs kosten wieder regulär 1.699 Euro, beziehungsweise 1.399 Euro für das kleinere Modell.

Wie der Düsseldorfer Jurist Udo Vetter in seinem Law Blog schreibt, hat Otto die Bestellungen der 49,95-Euro-MacBooks einfach zu Bestellungen von Laptop-Taschen umdeklariert.

Nun geht es um die Frage: Muss Otto die zum Schleuderpreis bestellten Laptops ausliefern?

Lawblogger Vetter meint dazu:

„Die Sach- und Rechtslage ist nicht klar und auf jeden Fall abhängig von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dem Wortlaut der Angebote und den versandten Bestellbestätigungen. Also mal ein Fall, in dem Kunden mit Rechtsschutzversicherung klar im Vorteil sind.“

Die Firma Otto denkt aber gar nicht daran, die bestellten Macbooks derart günstig herzugeben. Gegenüber dem Kölner „Express“ sagte ein Otto-Sprecher

„Durch ein technisches Versehen wurden auf otto.de hochwertige Notebooks zu einem Preis von 29,99 und 49,95 Euro angeboten. Schon auf den ersten Blick konnten die Kundinnen und Kunden erkennen, dass es ein solches Schnäppchen gar nicht geben kann. Dennoch bedauern wir das Versehen. Allen Kunden, die die Notebooks dennoch bestellt haben, geht in den nächsten Tagen ein Brief zu, in dem wir persönlich unser Bedauern zum Ausdruck bringen.“

Da es sich bei der Preisauszeichnung aber um ein technisches Versehen handele, können Otto den Kunden die Notebooks aber nur zum regulären Preis ausliefern.

fro

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare