Schwer verletztes Baby gefunden

Burg - Ein schwer verletztes Neugeborenes ist am Freitag in einem leerstehenden Haus in Burg aufgefunden worden. Der Junge schwebte in Lebensgefahr, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte.

Das Baby wird in einer Klinik behandelt. Zur Art der Verletzungen sagte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nichts. Gegen die Mutter wird wegen versuchten Totschlags ermittelt. Radfahrer hatten das Kind weinen gehört und die Polizei informiert.

In der Nähe des Tatorts spürten die Beamten anschließend die Mutter des Kindes auf, sie wurde vorübergehend festgenommen und ebenfalls zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sie habe bislang keine Aussage gemacht, sagte der Sprecher weiter, Tathergang wie auch Motiv seien unklar. Sie soll noch am Osterwochenende dem Haftrichter vorgeführt werden.

dapd

Kommentare