Bundesweit gesuchter Schwerverbrecher gefasst

Bad Kissingen - Die Polizei hat einen international gesuchten Serienverbrecher festgenommen. Der 42-Jährige war den Fahndern zuletzt im Februar entwischt und hatte dabei einen Polizsten verletzt. Diesmal hatte er keine Chance.

Ein bundesweit mit mehreren Haftbefehlen gesuchter Schwerverbrecher ist in der Nacht zum Mittwoch in Bad Kissingen festgenommen worden. “Er hatte überhaupt keine Möglichkeit, sich zu wehren“, sagte ein Polizeisprecher in Würzburg. Die Aktion eines Spezialeinsatzkommandos habe den 42-Jährigen völlig überrascht.

Die Ermittler hatten am Dienstag einen Hinweis erhalten, dass der Gesuchte bei Bekannten in Bad Kissingen sei. Der 42-Jährige war im vergangenen September untergetaucht. Er gilt als gewalttätig und ist drogensüchtig. Ende Februar war er den Ermittlern in Fulda knapp entkommen, als er einen Polizisten mit Pfefferspray außer Gefecht setzte.

Der Festgenommene ist seit fast 30 Jahren kriminell. Von 1982 bis 1997 hat er im Raum Kassel mehr als 200 nachgewiesene Einbrüche und Diebstähle verübt. Dafür saß der 42-Jährige einige Jahre im Gefängnis. Der Mann bestreitet seinen Lebensunterhalt laut Polizei seit jeher mit Straftaten. Arbeiten ging er seit Jahren nicht. Nachts schlief er in Hotels und Pensionen - allerdings unter falschem Namen. Der Serienverbrecher war zuletzt zu insgesamt acht Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden, hat aber die Haftstrafe nie angetreten. Im Februar soll er in Karlstadt (Landkreis Main-Spessart) und im April in Bad Königshofen (Landkreis Rhön-Grabfeld) mehrere Einbrüche verübt haben. Dort wurden unter anderem Geld und ein Auto gestohlen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare