Tauwetter kommt - Überschwemmungen befürchtet

Magdeburg/Leipzig - Nach wochenlangem Winterwetter drohen durch starkes Tauwetter und Dauerregen in den kommenden Tagen Überschwemmungen und Hochwasser.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Ab Donnerstag ist mit Temperaturen über dem Gefrierpunkt zu rechnen, sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes in Leipzig am Mittwoch. Besonders im Harz und im Raum Mansfeld-Südharz ist mit Überflutungen zu rechnen. Dort komme zur Schneeschmelze noch starker Regen hinzu. Voraussichtlich am Donnerstagvormittag will der Wetterdienst für diese Region eine Unwetterwarnung herausgeben.

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

Die Meteorologen rufen dazu auf, Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit zu verfolgen. Auch am Wochenende werden im ganzen Land zwischen vier und sechs Grad erwartet. “Dies reicht aus, damit der Schnee großflächig wegschmilzt“, sagte Claudia Opelt vom Wetterdienst. In den Nächten sollen die Temperaturen kaum unter den Gefrierpunkt sinken.

Schneeschmelze und Regenfälle werden wahrscheinlich die Wasserstände in den Flüssen steigen lassen. Ob Hochwasser drohe, könne aber noch nicht abgeschätzt werden, sagte eine Sprecherin der Hochwasserzentrale in Magdeburg. Obacht sei im Harz geboten, wo vor allem die kleineren Flüsse schnell anschwellen könnten.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare