Tempo, Tier, drei Tote

Wremen - Hohes Tempo, ein Tier, ein ungeübter Fahrer: Dieses Zusammenspiel hat drei junge Männer bei Cuxhaven das Leben gekostet. Bei einem weiteren Unfall auf der A 6 sind zwei Menschen gestorben.

Zwei 19 und 20 Jahre alte Mitfahrer wurden schwer verletzt. Ihr Auto war am Sonntagabend zwischen den Orten Wremen und Sievern gegen einen Baum geprallt, teilte die Polizei am Montag mit.

Der 20 Jahre alte Fahrer hatte laut Polizei versucht, einem Tier auszuweichen. Dabei geriet das Fahrzeug auf den gegenüberliegenden Grünstreifen und prallte schließlich mit der Fahrerseite gegen den Baum. Der Fahrer und zwei junge Männer im Alter von 23 und 18 Jahren starben bei der Kollision.

Kollision mit Sattelschlepper - zwei Tote

Auch in Rheinland-Pfalz gab es am Montagmorgen einen Verkehrsunfall mit zwei Toten und einem Schwerverletzten. Auf der A 6 bei Waldmohr fuhren drei Saarländer offensichtlich ungebremst auf einen Sattelzug auf, wie die Polizei mitteilte. Durch den Aufprall wurde der Pkw eingeklemmt und etwa 150 Meter mitgeschleift, bevor der 51-jährige Lastwagenfahrer sein Fahrzeug auf dem Seitenstreifen anhielt.

Der 20-jährige Fahrer und seine 19-jährige Beifahrerin kamen bei dem Unfall ums Leben. Eine 18-jährige Mitfahrerin wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Während der Bergungsarbeiten mussten der rechte Fahrstreifen sowie die Ausfahrt Waldmohr für mehrere Stunden gesperrt werden.

dpa/DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare