Trauer-Gebet der Jesuiten für Missbrauchsopfer

+
Die Jesuiten laden zu einem Trauer-Gebet ein.

Berlin - Die Berliner Jesuiten laden an diesem Aschermittwoch aus Anlass der an Schulen des Ordens bekanntgewordenen Missbrauchsfälle zu einem Gebet ein.

Lesen Sie auch:

Früh Hinweise auf sexuelle Übergriffe in Jesuiten-Akten

“Tief betroffen von den Zeugnissen der Überlebenden sexueller Gewalt“ möchten sich die Jesuiten vor Gott im Gebet versammeln, teilte der Orden in Berlin im Internet mit. “Wir möchten im stillen Gebet vor Gott und der Öffentlichkeit unsere Scham und Trauer ausdrücken über die Schuld einzelner Jesuiten und die Katastrophe institutionellen Wegsehens.“

Das Gebet findet statt:

Kirche Maria Regina Martyrum, Heckerdamm 232, 13627 Berlin

Ausdrücklich gedankt wird den Menschen, “die uns durch ihr Sprechen ein Hinsehen auf unsere Vergangenheit erlauben“. Dadurch werde “die Möglichkeit der Umkehr und der Erneuerung eröffnet“. Am Montag war bekanntgeworden, dass sich inzwischen mehr als 100 Missbrauchsopfer deutschlandweit gemeldet haben. Die Jesuiten freuten sich über jeden, der sich dem Gebet anschließe und sie seien ansprechbar für diejenigen, die es wünschten, hieß es.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare