Trunkenbold mit 4,2 Promille im Traktor unterwegs

Ahaus - Mit 4,2 Promille Alkohol im Blut ist ein Traktorfahrer im Münsterland erwischt worden. Doch dem Trunkenbold kamen die Beamten nicht auf die Schliche, weil er Schlangenlinien fuhr. Ganz im Gegenteil.

Mit 4,2 Promille Alkohol im Blut ist ein Traktorfahrer auf einer Landstraße im Münsterland erwischt worden.  Soviel ergab laut Polizei der Schnelltest. Die Beamten stoppten ihn am Dienstagabend allerdings nicht, weil er Schlangenlinien fuhr, wie ein Sprecher der Kreispolizei Borken berichtete.

Das kosten Verkehrssünden im Ausland

Das kosten Verkehrssünden im Ausland

“Wir haben ihn nur angehalten, weil es ungewöhnlich war, dass so spät am Abend noch ein Traktor unterwegs war.“ Der 45 Jahre alte Fahrer habe nicht betrunken gewirkt. Eine Blutuntersuchung müsse zeigen, ob das Ergebnis des Schnelltests stimme. Seinen Führerschein wird der Fahrer aber wohl so schnell nicht wiederbekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare