Winnenden: Lichterkette beschließt Gedenktag

+
Gedenkfeier für die Opfer des Amoklaufs in Winnenden.

Winnenden - Mit einer Lichterkette haben die Menschen in Winnenden am Donnerstagabend den Opfern des Amoklaufs gedacht. Der Lichterzug ging vom Marktplatz zur Realschule und beschloss den Gedenktag.

Lesen Sie dazu auch:

Winnenden: Stille, Trauer und Zuversicht

Mit einer Lichterkette haben am Abend die Menschen in Winnenden den Gedenktag für die Opfer des Amoklaufs vor einem Jahr beschlossen. Mehrere hundert Menschen zogen mit Kerzen vom Marktplatz zur Albertville-Realschule.

Der Amoklauf von Winnenden

Amoklauf in Realschule bei Stuttgart

Bereits am Vormittag hatten Schüler in einer Gedenkfeier an ihre erschossenen Klassenkameraden und Lehrerinnen erinnert. Bundespräsident Horst Köhler war unter den mehreren hundert Trauergästen.

Vor einem Jahr, am 11. März 2009, hatte ein 17-jähriger ehemaliger Schüler der Realschule 15 Menschen ermordet und sich dann selbst gerichtet.

Winnenden: Gedenken an die Amok-Opfer

Winnenden: Gedenken an die Amok-Opfer

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare