„Alive and Swinging“ in der Alten Oper

„Alive and Swinging“ in der Frankfurter Alten Oper
1 von 13
In Smoking, Fliege und Lackschuhen s(w)ingen die drei gestandene Mannsbilder Sasha, Xavier Naidoo und Rea Garvey miteinander perfekt mehrstimmig.
„Alive and Swinging“ in der Frankfurter Alten Oper
2 von 13
In Smoking, Fliege und Lackschuhen s(w)ingen die drei gestandene Mannsbilder Sasha, Xavier Naidoo und Rea Garvey miteinander perfekt mehrstimmig.
„Alive and Swinging“ in der Frankfurter Alten Oper
3 von 13
In Smoking, Fliege und Lackschuhen s(w)ingen die drei gestandene Mannsbilder Sasha, Xavier Naidoo und Rea Garvey miteinander perfekt mehrstimmig.
„Alive and Swinging“ in der Frankfurter Alten Oper
4 von 13
In Smoking, Fliege und Lackschuhen s(w)ingen die drei gestandene Mannsbilder Sasha, Xavier Naidoo und Rea Garvey miteinander perfekt mehrstimmig.
„Alive and Swinging“ in der Frankfurter Alten Oper
5 von 13
In Smoking, Fliege und Lackschuhen s(w)ingen die drei gestandene Mannsbilder Sasha, Xavier Naidoo und Rea Garvey miteinander perfekt mehrstimmig.
„Alive and Swinging“ in der Frankfurter Alten Oper
6 von 13
In Smoking, Fliege und Lackschuhen s(w)ingen die drei gestandene Mannsbilder Sasha, Xavier Naidoo und Rea Garvey miteinander perfekt mehrstimmig.
„Alive and Swinging“ in der Frankfurter Alten Oper
7 von 13
In Smoking, Fliege und Lackschuhen s(w)ingen die drei gestandene Mannsbilder Sasha, Xavier Naidoo und Rea Garvey miteinander perfekt mehrstimmig.
„Alive and Swinging“ in der Frankfurter Alten Oper
8 von 13
In Smoking, Fliege und Lackschuhen s(w)ingen die drei gestandene Mannsbilder Sasha, Xavier Naidoo und Rea Garvey miteinander perfekt mehrstimmig.
„Alive and Swinging“ in der Frankfurter Alten Oper
9 von 13
In Smoking, Fliege und Lackschuhen s(w)ingen die drei gestandene Mannsbilder Sasha, Xavier Naidoo und Rea Garvey miteinander perfekt mehrstimmig.

Sasha, Xavier Naidoo, Rea Garvey und Michael Mittermeier swingen und kalauern in der Alten Oper. Rea Garvey, bärtiger Frontmann der Formation Reamonn , bringt in einem seiner Solos das zum Ausdruck, was nicht nur viele der in der Frankfurter Alten Oper versammelten Damen verträumt denken mögen: „Can’t Take My Eyes Off You“.

Quelle: op-online.de

Kommentare