Presse-Kampf

GNTM (ProSieben): Karriere geplant? So fies wird Romina vorgeführt

Romina weint nach dem Interview-Coaching.
+
Romina weint nach dem Interview-Coaching.

Bei Germany’s Next Topmodel müssen die Kandidatinnen ins Interviewtraining. Die Journalisten stellen vor allem Romina mit gemeinen Tricks auf die Probe.

Berlin – Die „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatinnen müssen manchmal einiges durchstehen, um sich bis ins Finale von Heidi Klums Modelshow zu kämpfen. Das weiß auch Romina, die in der siebten Folge, die am 18. März auf ProSieben lief, bittere Tränen vergoss. Beim Interviewtraining mit taff-Moderator Christian Düren wurde sie auf ihren Freund Stefano Zarella, den Bruder von Sänger Giovanni Zarella, angesprochen und fies gefragt, ob sie mit ihm nur wegen des berühmten Nachnamens zusammen sei, weil dieser ihrer Influencer-Karriere sicher helfen würde. Die Kandidatin schlug sich wacker, war aber sichtlich überrumpelt und brach nach dem Coaching in Tränen aus, wie nordbuzz.de berichtet. Sie zweifelte an ihrem Selbstbewusstsein und musste von den anderen Mädchen getröstet werden. In einem nachfolgenden Probeinterview mit drei echten Entertainment-Journalisten blieb sie dann aber gelassen und ließ sich von den Fragen nach ihrem Freund nicht mehr aus der Ruhe bringen. Sie scherzte sogar verspielt, dass sie eigentlich bald einen Antrag erwarte. Interviewtraining also mit Bravour bestanden. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare