Nicht nur auf dem Tanzparkett fliegen die Funken

„Let‘s Dance“ (RTL): Motsi Mabuse schürt Liebesgerüchte um Luca Hänni 

+
Let‘s Dance 2020: Luca Hänni und Christina Luft begeisterten mit ihrem Paso Doble zu „I Was Made For Lovin' You“.

Luca Hänni und Christina Luft bringen das Tanzparkett bei „Let‘s Dance“ jede Woche zum Kochen. Doch auch privat soll es bei den beiden bereits gefunkt haben.

  • Luca Hänni und Christina Luft schweben derzeit über das „Let‘s Dance“*-Parkett.
  • Doch auch hinter den Kulissen sollen die beiden miteinander imsiebten Himmel schweben.
  • Nun hat sich das Tanz-Traumpaar zu den kursierenden Liebesgerüchten geäußert. 

Update vom 4. April 2020: In Folge sieben war „Love-Week“ angesagt. Und wer hätte das besser verkörpern können, als das „heimliche“ Liebespaar Luca Hänni und Christina Luft? Wenn die beiden über das Tanzparkett schweben, spürt man richtig die Chemie. Und auch in dem kurzen Vorspann, der vor jedem Tanz eines Paares kommt, harmonieren die beiden perfekt. 

Und auch in Folge sechs brodelte es beim P aso Doble zum Kiss-Klassiker „I Was Made For Lovin' You“ von Luca Hänni und Christina Luft - und zwar gleich so, dass Jurorin Motsi Mabuse Herzchen in den Augen bekam und nicht mehr aufhören konnte zu grinsen. „Es ist so süß, euch beiden zuzuschauen. I was made for loving you – anyway“, schwärmte Motsi weiter und stimmte immer wieder verschmitzt lachend den Refrain an und zeigte ein Herz in der Luft. 

Doch Luca und Christina verziehen keine Miene und lachen einfach nur fröhlich über die 25 Punkte. Bei den Vorbereitungen zur Show soll es dagegen weniger harmonisch abgelaufen sein. „Ein bisschen Krieg“ zwischen Luca Hänni und seiner Tanzpartnerin?

Ausgeschieden sind nach dieser Folge Ulrike von der Groeben und Valentin Lusin - zu Unrecht*, wie manche Fans finden. 

„Let‘s Dance“: Luca Hänni äußert sich zu Liebesgerüchten - „Ist doch schön“

Erstmeldung von 26. März 2020

Köln - Sie schmiegen sich aneinander, blicken sich tief in die Augen, wiegen im Takt der Musik. Auf dem Parkett geben Luca Hänni* und Christina Luf t das perfekte Paar ab. Mit ihren gefühl- sowie temperamentvollen Tänzen zünden sie dort jede Woche ein Feuerwerk und haben sich damit längst in die Zuschauerherzen getanzt. Doch auch in eigenen Herzensangelegenheiten soll es zwischen den beiden schon gefunkt haben. Im Interview haben sich die mutmaßlichen Turteltauben nun zu den nicht verstummen wollenden Liebesgerüchten geäußert.

„Let‘s Dance“ (RTL): Luca Hänni und Christina Luft gelten als Traumpaar

Beide zierlich, beide brünett und beide inzwischen wahnsinnig gute Tänzer - optisch gesehen harmonieren Luca Hänni und Christina Luft zumindest schon mal ausgesprochen gut. Nachdem vor Kurzem auch noch bekannt geworden ist, dass sich der einstige DSDS-Gewinner gerade erst von seiner Freundin getrennt hat, würden die Fans da gerne mehr sehen: Mit „Traumpärchen“ oder „ja, die passen voll gut zusammen“ kommentieren sie Lucas gemeinsame Tanzposts mit Christina bereits in den sozialen Netzwerken. Die beiden „Let‘s Dance“-Stars scheinen sich davon allerdings noch ganz geschmeichelt zu fühlen, denn schließlich sind die zumeist auch mit Lob für ihre Darbietung auf dem Parkett verbunden.

Liebesgerüchte um Luca und Christina: Das sagen die beiden

„Da freuen wir uns, ist doch schön“, meint Luca daher im RTL-Interview und fügt an: „Wir wollen auch ein gutes Tanzpaar hier abgeben.“ Darauf angesprochen, dass alle Fans allerdings hoffen, die beiden wären mehr als nur eben jenes „gute Tanzpaar“, wird der Sänger allerdings schon beinahe verlegen und lässt lieber Christina für ihn antworten. Sie versucht ganz souverän zu erklären: „Ich glaube, wir machen unseren Job ganz gut, wenn wir unser Herz auf die Fläche legen und die Leute die Einheit zwischen uns sehen.“ Schließlich stehe der Tanz für die beiden ganz klar im Vordergrund, erklärt die 30-Jährige weiter und grinst: „Nehmen wir mal das Kompliment an.“ Hört man allerdings, wie die beiden nach diesem Statement gemeinsam kichern, könnte der ein oder andere Romantiker schnell das Gefühl bekommen, sie fühlten sich ertappt.

Die große Liebe durch „Let‘s Dance“: Bei Rebecca Mir und Massimo Sinato hat es geklappt

Dass bei „Let‘s Dance“ in quasi jeder Staffel Gerüchte über ein mögliches Techtelmechtel der erfolgreichsten Tanzpaare laut werden, dürfte allerdings beinahe schon in der Natur der Sache liegen. Schließlich kommt man sich ja kaum wo so nah wie bei einer gemeinsamen Rumba oder einem Tango - quasi den leidenschaftlichsten „Liebestänzen“ schlechthin. Während es bei vielen aber einfach nur der Authentizität der Choreografie wegens knistert, kann aus dem Tanzpartner manchmal doch auch schnell der Partner für den Rest des Lebens werden, wie das Beispiel des einstigen „Let‘s Dance“-Paares Rebecca Mir und Massimo Sinato zeigt. Nachdem sich die beiden in dem RTL-Tanzwettbewerb bis ins Finale getanzt haben, sind sie auch privat vor den Altar getreten. Zuletzt postete sich Rebecca sogar nochmal in einem ihrer alten Tanzkleider und bekam dafür begeisterte Reaktionen der Fans. Massimo dagegen tritt auch in der aktuellen „Let‘s Dance“-Staffel wieder an - und soll den Sieg im Grunde schon in der Tasche haben.

lros

*tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare