Quoten-Tief

„Big Brother“: Sender greift durch - Zuschauer spottet: „Welche Existenzberechtigung hat Sat1?“

+
"Big Brother"-Moderator Jochen Schropp.

Big Brother befindet sich weiter im Quoten-Sinkflug. Sat.1 versucht mit Veränderungen die Trendwende zu schaffen. Die Zuschauer reagieren wenig begeistert.

  • Quoten von Big Brother sinken weiter.
  • Sat.1 reagiert.
  • Live-Show wird komplett umgeworfen.

Nach fünf Jahren feierte die Normalo-Ausgabe von „Big Brother“ ihr Comeback. Der Sender schürte im Vorfeld immense Erwartungen unter den Fans. Doch bisher fällt die Bilanz ernüchternd aus. Die Quoten sind im Keller, das Interesse des Publikums geht gegen Null. Zuletzt erreichte die Sendung ihren Tiefpunkt. Gerade einmal 5,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, ein historisch schlechter Wert. Bei Sat.1 haben sie auf die Talfahrt nun reagiert. 

Sat.1 zieht drastische Konsequenzen

Die Live-Show erhielt nach der Wochend-Pause einen komplett neuen Anstrich. Ab sofort werden die beiden Bereiche – Blockhaus und Glashaus – zusammengelegt. Zudem soll ein Mangel an Lebensmitteln die Gemüter erhitzen. Die Portionen sind ab sofort streng rationiert. Weniger Essen für mehr Zuschauer lautet die Devise. Die Schlafplätze im Haus reichen nun nicht mehr für alle Teilnehmer aus. Zu guter Letzt wurde kurzerhand ein Bewohner mehr rausgewählt. Neben Mareike wurde nach einem Blitz-Voting auch Maria (35) vor die Tür gesetzt. 

Dafür versucht es der Sender jetzt mit geballter Trash-Prominenz. Gleich zwei ehemalige Reality-TV-Kandidaten ziehen ein. Und es wird pikant: Die beiden haben schon wild geknutscht und jetzt droht das Mega-Drama.

Fans weiterhin genervt

Doch geht der Notfall-Plan auf? Springen die Zuschauer auf die Reanimationsversuche des Senders an? Ein endgültiges Urteil wäre im Moment zwar noch verfrüht, doch eine erste Prognose verheißt für Sat.1 nichts Gutes. Der Frust des TV-Publikums bleibt vorerst bestehen. Im Internet machen sie ihrem Ärger Luft. Ein Nutzer fragt beispielsweise: „Wie sehr kann man Zuschauer*innen langweilen, bevor sie endgültig abschalten? Wie lange kann man ein ausgelutschtes Konzept zu Tode reiten ? Welche Existenzberechtigung hat Sat1?

Für einen weiteren User war es wohl die letzte Folge der Staffel: „Diese Produktion kommt direkt aus der Satireabteilung bei Sat1. Bis auf Nimmerwiedersehen ihr Stümper.“ Große Ekstase scheinen die Maßnahmen bisher nicht ausgelöst zu haben. Doch vielleicht treibt der zunehmende Hunger der Kandidaten die Quoten noch in die Höhe - der Dschungel lässt grüßen.

Ein echter Kassenschlager ist seit Jahren „Wer Wird Millionär“. Eine Kandidatin scherzte nun über das Aussehen von Günther Jauch

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare