Von U-Bahn mitgerissen

16-Jährige bei Sturz ins Gleisbett schwer verletzt

Frankfurt - Eine Jugendliche wird beim Aussteigen von der anfahrenden U-Bahn erfasst und trägt beim Sturz ins Gleisbett schwere Verletzungen davon. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei bislang aus.

Die 16-jährige Jugendliche war in der vergangenen Nacht an der U-Bahnhaltstelle „Sigmund-Freud-Straße“ im Frankfurter Stadtteil Eckenheim unterwegs und versehentlich ins Gleisbett gestürzt. Laut Polizeiangaben war sie gegen 1 Uhr aus der U-Bahn ausgestiegen und lief gerade den Bahnsteig entlang, als die wieder anfahrende Bahn ihre Handtasche erfasste. Die 16-Jährige wurde dabei zu Boden gerissen und stürzte zwischen Bahnsteig und der anfahrenden U-Bahn ins Gleisbett. Die junge Frau trug schwere Prellungen, Frakturen und Abschürfungen davon und musste ins Krankenhaus gebracht werden, ein Fremdverschulden wird bislang ausgeschlossen.

Zwei Menschen sterben bei Zugunglück in Bayern

bbe

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare