Für den Mord an seinem Vater muss ein Obertshausener sechs Jahre in Haft

19-Jähriger schuldig gesprochen

Darmstadt - (dpa) Das Urteil wurde früher als erwartet gesprochen, ist in der Konsequenz aber nicht überraschend: Ein 19-Jähriger aus Obertshausen wurde gestern für den Mord an seinem Vater zu einer Haftstrafe von sechs Jahren verurteilt. Damit endete der Prozess vor dem Landgericht Darmstadt am dritten von vier anberaumten Verhandlungstagen.

Das Gericht befand den jungen Mann schuldig, im Dezember 2008 seinen Vater mit einem Messer umgebracht zu haben, weil dieser fünf Jahre vorher in derselben Wohnung die Mutter getötet hatte. Mit dem Strafmaß folgten die Richter dem Plädoyer der Anklage und dem Jugendstrafrecht. Die Verteidigung hielt fünf Jahre Haft für ausreichend.

Die „emotionale Zerrissenheit“ des 19-Jährigen sei strafmildernd zu bewerten, sagte Richter Thomas Sagebiel. Der Angeklagte habe zudem die Tat gleich zu Prozessbeginn zugegeben und sich kooperativ gezeigt. Deshalb konnte das Verfahren vorzeitig abgeschlossen werden.

„Es ging alles so schnell, ich war wie ferngesteuert“

Lesen Sie mehr...

In der Tatnacht des 16. Dezember sei bei dem Angeklagten „der verdrängte Hass auf den Vater“ wieder hochgekommen, sagte Sagebiel. Der junge Mann habe den Widerstreit der Gefühle nicht ausgehalten und keinen Schlaf finden können. „Er hat sich in dem Willen, seinen Vater zu töten, in der Küche ein Messer geholt.“ Mit diesem habe er dem im Bett liegenden 39-Jährigen eine neun Zentimeter tiefe Wunde am Hals zugefügt und die Schlagader verletzt. Als der Vater noch einmal aufstand, habe der Sohn ihn geschlagen und getreten. Der 19-Jährige alarmierte selbst die Polizei. „Er war emotional am Ende“, sagte Sagebiel.

Der Angeklagte habe keinesfalls einen so genannten Ehrenmord ausgeführt, betonte der Richter. „Wir halten ihn für einen ehrlichen Menschen.“ Der 19-Jährige solle in der Haft die Möglichkeit bekommen, das Geschehene aufzuarbeiten, den Realschulabschluss nachzumachen und auch eine Ausbildung zu beginnen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare