Streit eskaliert, Frau blutet stark

35-Jähriger sticht mit Messer auf Ex-Freundin ein

Frankfurt - Ein Streit zwischen ehemaligen Lebensgefährten ist heute derart eskaliert, dass der Mann mit einem Küchenmesser auf seine Ex-Freundin einsticht.

In Frankfurt ist gestern ein Streit zwischen einem ehemaligen Paar eskaliert. Der Mann stach auf seine Ex-Freundin ein. Laut Angaben der Polizei kam es gegen 9.15 Uhr in einer Wohnung in der Schaumburger Straße zur folgenschweren Auseinandersetzung zwischen dem 25 Jahre alten Mann und seiner 35-jährigen, ehemaligen Lebensgefährtin. Nachdem der Mann an der Wohnungstür geklingelt hatte, suchte er sofort ein Gespräch über die beendete Beziehung. Im weiteren Verlauf wurde er handgreiflich und bedrohte die 35-Jährige mit einem Küchenmesser.

Daraufhin ging sie in die Küche und wollte die Polizei anrufen. Der Täter folgte ihr und stach mit dem Messer auf die Frau ein. Sie erlitt mehrere Schnittverletzungen an den Armen und blutete stark. In Lebensgefahr war die Frau aber nicht. Die 35-Jährige floh aus der Wohnung zu einer Nachbarin, die Polizei wurde alarmiert. Schließlich nahmen die Beamten den Mann in unmittelbarer Nähe des Tatortes fest. Er soll nun einem Haftrichter vorgeführt werden.

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

dani

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion