Senior zieht sich stark blutende Kopfwunde zu

67-Jähriger läuft bei „Rot“ und wird von Bus erfasst

Frankfurt - Ein 62 Jahre alter Fußgänger missachtet eine rote Ampel und wird im Frankfurter Stadtteil Rödelheim durch einen Linienbus erfasst. Der Mann kommt mit dem Schock und einer schlimmen Wunde am Kopf davon.

Der Unfall ereignete sich heute Vormittag gegen 11.10 Uhr an der Straßenkreuzung Radilostraße/ Reichsburgstraße im Stadtteil Rödelheim. Der 62-Jährige, für den die Ampel laut Zeugenaussagen „rot“ gezeigt haben soll, wurde leicht von einem Linienbus touchiert und stürzte dabei zu Boden. Bei dem Sturz zog der Senior sich eine stark blutende Kopfwunde zu. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter 069-75511100 zu melden.

bbe

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb-mm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare