A5 komplett gesperrt

Sattelzug gegen Betonwand geprallt

+

Frankfurt (dr) - Ein Lkw ist nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 5 nach rechts abgekommen und gegen eine Betonwand geprallt. Der Fahrer wurde dabei verletzt.

Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer befuhr heute morgen gegen 3 Uhr, mit seinem Lkw mit Anhänger die A5 in Fahrtrichtung Kassel. Zu diesem Zeitpunkt war auf den beiden mittleren Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Niederrad und Westhafen eine Baustelle eingerichtet. Hierzu waren die beiden Fahrstreifen über die Verkehrsbeeinflussungsanlage mit rotem Kreuz und mit Sperrhängern als gesperrt gekennzeichnet.

Wie die Polizei mitteilt, prallte der Lkw aus bislang noch ungeklärter Ursache auf den rechten Sperrhänger, schleuderte nach rechts und blieb erst an der Betongleitwand stehen. Der Anhänger wurde abgerissen, kippte zur Seite und blieb auf den beiden rechten Spuren liegen. Zudem wurde bei dem Unfall der Tank des Lkw aufgerissen und der Dieseltreibstoff verteilte sich über die verschiedenen Fahrbahnen. Der 52-jährige Fahrer wurde leicht verletzt und nach erfolgter Erstbehandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die vor Ort befindlichen Arbeiter der Baustelle kamen mit dem Schrecken davon, da sich zum Unfallzeitpunkt niemand von ihnen am Beginn der Baustelle aufhielt.

Zur Unfallaufnahme, der Bergung und zur Beseitigung des Ölfilms musste die Autobahn vollständig bis etwa 8 Uhr gesperrt werden. Seitdem sind noch die rechte Fahrspur und der Standstreifen gesperrt, da dort die Reinigungsarbeiten fortdauern. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich auf mehr als 300.000 Euro.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare