Abenteuer Weltreise: Daran müssen Sie denken

+
Fangen Sie frühzeitig an, Ihre Weltreise zu planen. Dann erwarten Sie keine bösen Überraschungen.

Sie haben ein Sabbatjahr eingelegt oder ein paar Monate Zeit, bis der nächste Job beginnt – und jetzt möchten Sie Ihren lang ersehnten Traum verwirklichen: eine Weltreise. Hier lesen Sie, welche Vorbereitungen Sie treffen sollten.

Planung der Route

Überlegen Sie sich als erstes, wie lange Sie unterwegs sein wollen. Davon hängt es ab, wie Sie Ihre Reiseroute planen.Machen Sie sich eine Liste mit Ländern, die Sie auf jeden Fall besuchen wollen. Reiseführer, -websiten und -blogs helfen Ihnen bei Ihrer Entscheidung weiter. Je mehr Informationen Sie über ein Land gesammelt haben, desto besser können Sie Ihren Aufenthalt planen .

Legen Sie im nächsten Schritt fest, in welcher Reihenfolge und zu welchem Zeitpunkt Sie welches Land bereisen. Oft haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Transportmittel zu nutzen: Mit dem Flugzeug geht es zwar am schnellsten, Einheimische lernen Sie jedoch meistens im Bus, Zug oder an Board eines Schiffes kennen. Tipp: Erfahrungsberichte von anderen Reisenden geben Auskunft darüber, wie komfortabel und sicher die unterschiedlichen Verkehrsmittel sind.

Papierkram: Reisepass, Visa und Versicherungen

Beantragen Sie frühzeitig alle nötigen Visa. Eine Übersicht und weitere Informationen erhalten Sie zum Beispiel beim Auswärtigen Amt. Genauso wichtig ist eingültiger Reisepass. In viele Länder dürfen Sie nur einreisen, wenn Ihr Ausweis zum Zeitpunkt der Ausreise noch mindestens sechs Monate gültig ist.

Außerdem sollten Sie eine internationale Auslandskrankenversicherung abschließen. So verhindern Sie, dass Sie die Kosten für Krankenhausaufenthalte, Arztbesuche oder Medikamente während Ihrer Reise selbst tragen müssen. Weitere sinnvolle Versicherungen für einen längeren Auslandsaufenthalt sind eineHaftpflicht- sowie eine Unfallversicherung. Wenn Sie Familie haben oder die Schulden für ein Haus abbezahlen müssen, ist eine Lebensversicherung ratsam. Am besten vergleichen Sie Tarife und Leistungen im Internet.

Legen Sie sich eine Kreditkarte zu. Achten Sie darauf, dass Sie damit weltweit Geld abheben dürfen, ohne dass Sie zusätzliche Gebühren zahlen müssen. In fast allen Ländern wird die Kreditkarte akzeptiert, deshalb ist sie das sicherste Zahlungsmittel. Suchen Sie ein Konto mit Online Banking, damit Sie immer darauf zugreifen können.

Packen für die Weltreise

Mit dem Packen fangen Sie besser früher als später an. Voraussetzung ist ein geeignetes Gepäckstück wie ein großer Rucksack oder ein Rollkoffer. Auf jeden Fall mitnehmen, sollten Sie:

  • einen Schlafsack
  • eine Taschenlampe
  • Essbesteck, Teller und Becher
  • Hygiene- und Drogerieartikel
  • eine Notfallapotheke
  • ein Handtuch
  • wetterfeste Kleidung

Am besten packen Sie Klamotten aus dünnem und leichtem Material ein. Dann können Sie mehrere Lagen übereinanderziehen. Außerdem lassen sich die Stoffe schnell per Hand waschen und trocknen problemlos.

Tipp: Richten Sie sich einen Blog und Skype-Account ein, bevor es los geht. Dann halten Sie auch im entferntesten Winkel der Welt Kontakt mit Ihren Freunden und Verwandten zu Hause.

Alles erledigt? Na dann, nichts wie weg!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare