Abi-Panne: Ministerin sagt sorry

Wiesbaden - (dpa) Nach der Panne beim Mathe-Abitur hat Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) einen Entschuldigungsbrief an die betroffenen Schüler und Lehrer geschickt. 

In dem Rundschreiben entschuldigte sie sich dafür, „dass Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte zusätzlich zu dem allgemeinen Abiturstress am Tag der Mathematikklausuren diesen Belastungen und Irritationen ausgesetzt waren“, wie das Kultusministerium gestern in Wiesbaden mitteilte.

Zugleich bestätigte Henzler den freiwilligen Nachschreibtermin am Donnerstag, 30. April, in Grund- und Leistungskursen. Mitschreiben könnten alle Schüler unabhängig davon, welche Prüfungsaufgaben sie erhalten hätten. Gewertet werde dann das jeweils bessere Ergebnis der zwei Klausuren. Zugleich stellte die Ministerin zusätzliche Korrekturtage für die Lehrer in Aussicht.

In den Mathematik-Prüfungsaufgaben des hessischen Zentralabiturs am vergangen Freitag hatte es gleich mehrere Fehler gegeben. Ein fehlendes Minuszeichen, der fehlende Verweis auf die Variable „y“ und der ausgefallene Hinweis auf ein „Baumdiagramm“ hatten Schüler wie Lehrer verunsichert.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare