Arbeitsunfall: Ätzendes Gemisch ausgetreten

Darmstadt (akr) - Bei einem Arbeitsunfall in einer Firma im Ottoweg sind heute Morgen fünf Menschen verletzt worden. Die Labormitarbeiter sind mit einem ätzenden Gemisch in Berührung gekommen.

Wie die Polizei heute mitteilte, handelt es sich dabei um ein ätzendes Phenoldichlorbenzol-Gemisch. Die Flüssigkeit gelangte aber nicht aus dem Firmengebäude.

Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Zwei Personen, die unmittelbar mit dem Stoff in Berührung gekommen waren, wurden stationär aufgenommen. Lebensgefahr besteht nach einer ersten Einschätzung jedoch nicht.

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Darmstadt haben den Stoff abgebunden und luftdicht verpackt. Der Betrieb des Labors wurde aufgrund der hohen Schadstoffkonzentration vorerst eingestellt.

Nach Einschätzungen der Polizei kam es vermutlich beim Befüllen eines Behälters aufgrund eines defekten Ablaufhahns zu dem Unfall. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Paul-Georg Meister/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare