Räuberjagd mithilfe einer Fernsehsendung

„Aktenzeichen XY...“ beschäftigt sich mit Raubüberfall in Reichelsheim

Reichelsheim - Noch immer sucht die Polizei den Mann, der 2014 eine Firma in der Bahnhofsstraße in Reichelsheim überfallen hat. Kann die Fernsehsendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ die Polizei auf die heiße Spur eines gesuchten Räubers führen?

Um auf die heiße Spur eines Räubers zu kommen, wird am Mittwoch, 10. Februar 2016, ein Überfall auf einen Betrieb in Reichelsheim in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ von dem leitenden Ermittlungsbeamten aus der Polizeidirektion Odenwald vorgestellt. Zur Erinnerung: Der Überfall fand am 20. Oktober 2014 in den Geschäftsräumen einer Firma in der Bahnhofsstraße statt. Nach dem Täter wurde auch mit einem Phantombild gefahndet. Bislang fehlt von dem Mann jede Spur. Der Gesuchte ist zwischen 25 und 35 Jahre alt und zwischen 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß. Er hatte eine schlanke Figur, mittelbraune Haare und war eine gepflegte Erscheinung. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen taillierten Lederjacke sowie mit einer roten Schirmmütze bekleidet.

Insgesamt sind 7000 Euro Belohnung für Hinweise ausgelobt worden, die zur Ergreifung und Verurteilung des Täters führen. Hinweise zu dem Fall nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 06062/9530 entgegen. Am Abend der Sendung wird zusätzlich ein Hinweistelefon geschaltet sein.

Eduard Zimmermann: Bilder aus seinem Leben

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion