Sprengkörper erweisen sich als ungefährlich

Alarm wegen Handgranaten am Flughafen

Frankfurt - Sprengstoff-Alarm am Flughafen Frankfurt: In einem Paket der Luftpost entdecken Zollbeamte zwei Handgranaten. Daraufhin sperren Sicherheitskräfte den Fundort und fordern Unterstützung des Entschärfungsdienstes.

Wie die Bundespolizei berichtete, wurden heute in einer Postsendung zwei Handgranaten entdeckt. Die Bundespolizei sperrte daraufhin den Fundort, der Entschärfungsdienst am Flughafen untersuchte die beiden Sprengkörper, die aus dem Zweiten Weltkrieg stammten. Die Experten stellten dabei fest, dass die Handgranaten unscharf und ungefährlich waren. Bei Waffennarren und Liebhabern gelten die Handgranaten als beliebte Sammlerstücke. Da die beiden Fundstücke keine Gefahr darstellten und auch keinen Ausfuhrbestimmungen unterliegen, gab die Bundespolizei sie zur Weiterbeförderung frei. (nb)

Mit dieser Ausrüstung kämpft unsere Bundeswehr

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Polizei

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion