Mann stirbt in Supermarkt

Herzinfarkt statt Todessturz

+

Alheim - Tragödie im Supermarkt: Ein Mann stürzt gegen eine Tischkante, stirbt daran aber nicht. Der 52-Jährige hatte einen Herzinfarkt.

Einen Tag nach dem Tod eines Mannes in einem Einkaufsmarkt im osthessischen Alheim ist die Ursache bekannt: Der 52-Jährige verletzte sich nicht, wie zunächst von der Polizei angenommen, durch einen Sturz gegen einen Tisch tödlich.

Vielmehr erlag er einem Herzinfarkt in dem Geschäft im Gemeindeteil Heinebach, wie die Beamten am Dienstag berichteten. Fremdverschulden hatten die Ermittler sofort ausgeschlossen. Sie waren von einem Unglücksfall des verheirateten Mannes ausgegangen.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion