Sanierung dauert Monate

Alte Brücke wird zum Nadelöhr

+
Mit Blechen wird die Alte Brücke stabilisiert.

Frankfurt - Die seit April dieses Jahres unter der Alten Brücke in Frankfurt andauernden Instandsetzungsarbeiten am Stahlüberbau der Brücke sollen Ende dieser Woche abgeschlossen sein, meldet die Stadt Frankfurt.

Die vier stark korrodierten Lager des Stahlüberbaus seien ausgewechselt und auf neu betonierten Lagersockeln eingebaut worden. Diese Lager sind die Kontaktpunkte zwischen Über- und Unterbau, also der eigentlichen Brücke und deren Pfeilern.

Um die schadhaften Lagersockel abzubrechen und die neuen Sockel einzubauen, wurde die Stahlbrücke mittels hydraulischer Pressen angehoben. Außerdem wurden bei der Sanierung Verstärkungsbleche eingebaut und mit einem Korrosions- und Oberflächenschutz versehen.

Wie die Stadt weiter mitteilte, beginnen am nächsten Montag (12. August) die Sanierungsarbeiten auf der Brücke: Gehwege und Fahrbahnbelag werden erneuert, im Massivbereich der Brücke werden eine sandsteinverkleidete Brüstung und am Stahlüberbau ein neues Geländer gebaut. Um die Bedingungen für Fußgänger und Radfahrer zu verbessern werden zudem die Verkehrsflächen neu aufgeteilt. Zukünftig sollen für den Autoverkehr in jede Fahrtrichtung zwei Fahrspuren und für den Radverkehr je Fahrtrichtung ein Schutzstreifen zur Verfügung stehen, heißt es. Die Arbeiten werden neun Monate dauern. Während dieser Zeit wird die Fahrbahn auf der Alten Brücke pro Fahrtrichtung auf eine Spur reduziert.

Brückenschlag in Frankfurt

Brückenschlag in Frankfurt

cnn

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare