Altenpfleger erleichtert Seniorin um 43.000 Euro

Frankfurt - Mit einer besonders fiesen Masche hat ein Altenpfleger hat eine 74 Jahre alte Frau aus Frankfurt um 43.000 Euro erleichtert.

Der 43-Jährige hatte die Seniorin im Altenheim betreut und ein so gutes Verhältnis zu ihr aufgebaut, dass sie ihn mit dem Abholen von Konto-Auszügen betraute. Dabei log er ihr vor, dass er auch ihre Geheimzahl benötige, wie die Polizei am Mittwoch berichtete.

Dank einer Bankangestellten flog der Schwindel auf. Sie hatte bemerkt, dass seit Februar 43.000 Euro von dem Konto abgehoben worden waren. Von der Heimleitung mit dem Verdacht konfrontiert, gestand der Mann alles. Er habe das Geld für Möbel, Elektrogeräte und einen Türkeiurlaub ausgegeben.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare